Elektrischer Anker

Neue Produkte/Zubehör für das Angelboot
Antworten
Schlammbarbe

Re: Elektrischer Anker

Beitrag von Schlammbarbe » Fr 19. Jan 2018, 12:52

@BAF,, meine Frage bezog sich zwar auf den Bugmotor (Thread; Elektrischer Anker) nicht auf das Sonar. Doch beantwortet wurde sie, da er alle die Zusatzfunktionen nutzen will.
Die rein elektrische Ankerfunktion (Minn Kota ;Spot Lock) braucht je nach Modell keine Seekarte. Oder sind Umrüstbar. Wenn er en Minn Kota het bruchts no es Adapterkabel vo Raymarine. Nid so lang her, sind MK nur mit Hummi kompaktibel gsi.
Aber immer besser de Fachma frage.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 982
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Elektrischer Anker

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 19. Jan 2018, 15:27

Nice!! Jetz muss sich der kollege nur noch hier durch lesen.
Da weis er was er braucht.
Danke!

Aber mit Karte wäre es schon besser oder nicht??
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener

Schlammbarbe

Re: Elektrischer Anker

Beitrag von Schlammbarbe » Fr 19. Jan 2018, 16:18

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Fr 19. Jan 2018, 15:27
Nice!! Jetz muss sich der kollege nur noch hier durch lesen.
Da weis er was er braucht.
Danke!

Aber mit Karte wäre es schon besser oder nicht??
Mfg
Nene, um den Profi wird er nicht rum kommen.
Habe gerade nachgelesen. Das Adapterkabel ist für Eagle Echolote. Nicht für Raymarin.
Fazit; bei einem Raymarine ist es weder möglich den Geber(US2) eines MinnKota Motors zu verweden (Adapterkabel gibt es für Humminbird, Lowrance, Eagle und Garmin), noch das Gerät mit einem Link-Modell zu verbinden (nur bei Humminbird möglich).

BAF, was er für ein E-Motor hat hast immer noch nicht gesagt. :?

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 982
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Elektrischer Anker

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 19. Jan 2018, 17:00

Ouu...
Das weis ich auch nicht auswendig..
Aber ich werde ihm bescheid stossen er soll sich mal durch lesen.
Wenn er noch fragen hat kann er sich ja per PN bei dir melden. Oder hier zu ende diskutieren.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener

Benutzeravatar
Kupferfan
Beiträge: 5
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 17:17
Switzerland

Re: Elektrischer Anker

Beitrag von Kupferfan » Fr 19. Jan 2018, 17:19

Interessante Reaktionen
Erstmal wegen der Tiefe: Die gefangenen Egli werden sofort Waidgerecht getötet und natürlich auch Verspeist.
Erstmal wäre das Vorschrift und diese setze ich auch nur durch wegen dem enormen Höhenunterschied.
Unter Bestimmten Umständen setze ich auch Fische zurück. Dass muss jedoch jeder selbst entscheiden und Verantworten.

Zum Bugmotor: Ich werde mal die Finanzen durchgehen und das restliche Jahr abwarten. Vieleicht ist dieser ja gar nicht unbedingt notwendig.
Obwohl es bestimmt extrem Praktisch wäre. Falls jemand ein occ. Gerät entdeckt wisst ihr ja bescheid :wink:

Schlammbarbe

Re: Elektrischer Anker

Beitrag von Schlammbarbe » Sa 20. Jan 2018, 12:00

@Kupferfan.
Einige die ich kenne korrigieren von Hand. Das funktioniert auch. Und im Bodensee wird es hoffentlich nicht nur Fische in Untiefen geben. In diesen Tiefen Angle ich selber auch höchstens noch auf Trüschen.
Klar, so eine Spot Lock funktion ist sehr angenehm.
Eine Option ist auch, Dir mal den Motor zu kaufen und eine Vernünftige Batterie käme in der Anschaffung ja auch noch dazu.
Das I-Pilot Modul könntest du auch noch später dazu ewerben. Das ist innert 10 Minuten Kinderleicht selbst angebaut.
mfg,Schlammbarbe.

Benutzeravatar
Kupferfan
Beiträge: 5
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 17:17
Switzerland

Re: Elektrischer Anker

Beitrag von Kupferfan » So 28. Jan 2018, 11:12

@ Schlammbarbe
das ist in dre tat eine gute Idee. Aber welche motoren sind mit dem " Ipilot " Kompatibel?

Schlammbarbe

Re: Elektrischer Anker

Beitrag von Schlammbarbe » So 28. Jan 2018, 12:45

Auch eine gute Adresse, vom grossen Nachbarskanton, Mails werden kompetent und sehr schnell beantwortet.
https://www.echolotprofis.de/blog/minn-kota-i-pilot/

Antworten

Zurück zu „Bootszubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast