Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Hechtfan1
Beiträge: 10
Registriert: Do 31. Mai 2018, 00:08
Meine Gewässer: Brienzer- Thuner- und Bielersee
Switzerland

Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von Hechtfan1 » Mo 25. Jun 2018, 17:25

Hallo zusammen
Ich war kürzlich wieder auf Felchen unterwegs und habe im Brienzersee diese schöne 28- er Felche fangen können. :D
IMG_0334.JPG
IMG_0334.JPG (99.98 KiB) 977 mal betrachtet
1. Ist das eine normale Felche oder ein Brienzlig? Warum hat diese Felche so ganz kleine Punkte? Was sind die Unterschiede?
2. Das Orange, sind das Eier? Was ist das ganz rechts?
IMG_0351.JPG
IMG_0351.JPG (83.25 KiB) 977 mal betrachtet
3. Sie ist sehr dick. Ein Grund dafür, ist, dass die Schwimmblase mit Luft gefüllt war. Wie bei diesem Hecht. Siehe Link: viewtopic.php?f=38&t=20509
Ist das vielleicht so weil ich sie zu schnell heraufgekurbelt habe?

Vielen Dank schon im Voraus! :)
Hechtfan

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2003
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von astacus » Di 26. Jun 2018, 00:42

1. Aufgrund der Grösse von 28 cm ist es definitiv kein Brienzlig, sondern eine "normale" Felche. Bei den kleinen schwarzen Punkten handelt es sich wohl um Ektoparasiten.

2. Ja, das Orange sind die Eierstöcke. Aber was meinst du ganz rechts? Den Blutfleck?

3. Der Fisch war wohl einfach aufgrund des guten Nährzustandes so dick. Die Felche kann dank einem Ductus pneumaticus eigentlich sehr schnell einen Druckausgleich machen und die Schwimmblase leeren. Daher sollte es sie nicht blähen an der Oberfläche.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1144
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Sense, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Ecuador

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von Rolandus » Di 26. Jun 2018, 11:18

Ist ja spannend, dass es im Brienzersee so schön genährte Felchen hat.
Jammern nicht einige, es gäbe zu wenig Nährstoffe im See?

Petri zum Fang !
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 684
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von Dural » Di 26. Jun 2018, 14:20

Der See ist aktuell doch in einem recht guten Zustand, zudem war das Wasser in diesem Jahr sehr lange recht klar. Zb. ist die Durchschnittsgrösse der Egli Schweiz weit gesehen sogar sehr gut, grösser als im Neuenburgersee oder Genfersee. (Eawag)

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 63
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 14:43
Meine Gewässer: Chiemsee, Alz
Wohnort: Chiemgau
Germany

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von mikesch » Di 26. Jun 2018, 16:13

astacus hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 00:42
1. ... Bei den kleinen schwarzen Punkten handelt es sich wohl um Ektoparasiten.
...
Leider nicht zu erkennen ob es wirklich Zerkarien sind. Habe ich bei Felchen noch nie gesehen.
astacus hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 00:42
...
2. .... Aber was meinst du ganz rechts? ...
Wahrscheinlich die Pylorusanhänge.
Fishing isn't a sport, it's a passion.

Gruß Michael

Benutzeravatar
Hechtfan1
Beiträge: 10
Registriert: Do 31. Mai 2018, 00:08
Meine Gewässer: Brienzer- Thuner- und Bielersee
Switzerland

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von Hechtfan1 » Do 28. Jun 2018, 22:08

Vielen Dank!
@ Rolandus: Der Brienzersee finde ich wird unterschätzt. Es ist ein top Gewässer mit auch richtig fetten Seeforellen. (Konnte schon eine 62- er fangen) Egli konnte ich schon einige über 30 cm fangen, und ich vermute auch, dass es 40 er hat. Ich fische hauptsächlich dort, weil es, so scheint es mir, weniger Fischer hat, aber nicht weniger Fisch. Weniger Fischer = mehr Fisch für mich. :D :)

Was ich meinte mit dem ganz rechts war das:
Sind das Pylorusanhänge, wie @mikesch gesagt hat? Ist das normal? Und wenn ein Fisch die hat, kann ich den essen? :) Ist der dann gesund?
Dateianhänge
image-2018-06-28.pdf
(60.14 KiB) 24-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 684
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von Dural » Fr 29. Jun 2018, 09:49

Ich würde das nicht zu laut sagen sonst mögen dich die fischer dort oben nicht mehr :roll: das es wenige fischer hat kann ich so aber nicht bestätigen, ganz im gegenteil, ich kenne keinen einzigen see wo so viel geschleppt wird wie dort. Die wenigen ufer fischer die dort wohnen gehen anderen fischer oft aus dem weg, die haben angst das man ihre "geheimen" spots ausfindig macht. Kann ich ja verstehen, aber dann selber auf stellen zu fischen weil andere dort angeblich was gefangen haben finde ich ja danach etwas komisch... ;) da wird man schon mal durch die bäume hindurch beobachtet, selber schon mehrfach erlebt :lol:

Aber ganz ehrlich, alle unsere seen haben für ihre möglichkeiten einen guten fisch bestand.

Benutzeravatar
Beat
Beiträge: 140
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 10:22
Meine Gewässer: Weltweit
Switzerland

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von Beat » Fr 29. Jun 2018, 10:11

Ich gönne mir nächstes Jahr ab Februar auch mal die Seeforellensaison auf dem Brinzersee..... :D Bootsplatz ist auch vorhanden.

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 684
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von Dural » Fr 29. Jun 2018, 11:42

da wünsche ich viel spass.

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2003
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von astacus » So 1. Jul 2018, 18:42

Hechtfan1 hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 22:08
Sind das Pylorusanhänge, wie @mikesch gesagt hat? Ist das normal? Und wenn ein Fisch die hat, kann ich den essen? :) Ist der dann gesund?
Die Antwort auf alle deine Fragen ist ja. Pylorusanhänge haben eigentlich fast alle Fische, die einen richtigen Magen aufweisen. Ich staune immer wieder, wie viele Fischer das nicht wissen und erst beim geschätzt 30sten Fisch plötzlich entsetzt feststellen, dass da so "Würmer" im Bauch sind - "Würmer", die sie bei den 29 Fischen zuvor offenbar völlig übersehen haben. Du bist da also bei weitem nicht der erste, der im Forum danach fragt.

Etwas mehr Infos dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pylorusschl%C3%A4uche
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
Hechtfan1
Beiträge: 10
Registriert: Do 31. Mai 2018, 00:08
Meine Gewässer: Brienzer- Thuner- und Bielersee
Switzerland

Re: Welche Felchenart ist das? (Brienzersee)

Beitrag von Hechtfan1 » Sa 7. Jul 2018, 21:25

A, okay. :)
Ich danke vielmals für die Antworten und wünsche allen Petri Heil.
TL

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast