Seeforellen Fliegenrute gesucht

Die Geräteecke für den Fliegenfischer.
Antworten
Benutzeravatar
Peakfish
Beiträge: 16
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 23:58
Meine Gewässer: Fliessgewässer Kanton Bern
Switzerland

Seeforellen Fliegenrute gesucht

Beitrag von Peakfish » Do 29. Okt 2015, 09:30

Hallo Forum

Ich brauche einen Rat:

Ich möchte mir noch eine Fliegenrute kaufen um auf Seeforellen zu Fischen. Hauptsächlich mit der Trockenfliege (Mai/Juni) aber auch mit Sinktip und Streamer.

Ich habe mir mal die Orvis Clearwater angeschaut Schnurklasse 8
9 Fuss

Was meint ihr dazu?

Ich besitze bereits eine Fliegenrute Schnurklasse 5 Länge 9 Fuss. Denke das ich mit der #8 einfacher auf Distanz komme und das das Werfen bei Wind besser geht. Oder sehe ich das falsch?

Merci für Ratschläge

Peakfish

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4302
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
New Zealand

Re: Seeforellen Fliegenrute gesucht

Beitrag von gonefishing » Do 29. Okt 2015, 14:40

Hallo Peakfish,

meiner Meinung nach siehst du das falsch.
Die Wurfweite ist ein Thema, die Präsentation der Fliege und der Drill des Fisches ein anderes.

Die Maifliegenmuster sind tendenziell leicht und haben relativ grossen Luftwiderstand. Mit einer 8er Schnur wird es schwierig die Fliege gut zu präsentieren. Die Keule schiesst voraus, die Fliege trudelt hinterher und das Vorfach wird sich kaum strecken.
Im Drill wirst du gar keinen Spass haben und über 90% der Seeforellen verlieren. Seeforellen haben ein sehr weiches Maul und sind beim Trockenfliegenfischen in der Regel sehr weit vorne gehakt. Mit einer 8er Rute werden dir die meisten Fische ausschlitzen oder es biegt die den Haken auf.
Ich verwende zum Fischen mit der Maifliege eine 4er-Rute mit 10 Fuss Länge (Vision Vipu). Durch die Länge komme ich auf etwas mehr Weite und habe im Drill mehr Kontrolle. Durch die relativ weiche Aktion (wobei das eine normale bis straffe 4er ist) ist Ausschlitzen kein Thema.

Zum Streamern finde ich eine 8er auch etwas heftig. Der Haken ist zwar grösser und sitzt in der regel etwas tiefer, aber Ausschlitzen ist bei Seeforellen immer ein Thema. Monsterstreamer muss die Schnur in der Regel ja nicht transportieren so dass eine 6er Rute / Schnur ausreicht.
Mit meiner 6er werfe ich fast genauso weit wie mit meiner 8er, aber wesentlich länger. Und ich glaube die Chance eine Seefo zu fangen ist grösser wenn man 6 Stunden 30m weit wirft als wenn man 3 Stunden 35m weit wirft... ;-)
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

Benutzeravatar
Peakfish
Beiträge: 16
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 23:58
Meine Gewässer: Fliessgewässer Kanton Bern
Switzerland

Re: Seeforellen Fliegenrute gesucht

Beitrag von Peakfish » Do 29. Okt 2015, 18:25

Hallo gonefishing

Schön wenn man Tipps von einem Seeforellenprofi bekommt. Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung.
Wie du sicher aus meiner Frage entnommen hast, Fische ich noch nicht so lange mit der Fliege.
Ich werde dann wohl noch keine neue Rute kaufen und mal noch eine Saison mit meiner 5er um den See ziehen um
einwenig Erfahrungen sammeln, da ich vorher noch nie mit der Fliege auf Seefos gefischt habe.

Gruss

Peakfish

Benutzeravatar
forelleke
Beiträge: 17
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 16:50
Meine Gewässer: Tegernsee, Starnberger See

Re: Seeforellen Fliegenrute gesucht

Beitrag von forelleke » Fr 30. Okt 2015, 13:42

Servus,

aber bei eine #5-#6 er Rute genügend Banking draufhaben…
Bei uns ist das mindestnass 60 cm.. und wenn die Forellen ab ende April gut im Futter sind.. dann möchte ich nicht mein Traumfisch an ein 5er haben….
Ich fische eine weiche 7er… und obwohl viele Forellen zwischen 45-60 cm sind, verliere ich selten welche,
habe jedoch genügend power für ein 70+

Und weshalb bis die Maifleigen warten, am Anfang gehen sie wunderbar auf Streamer & co!

Roel

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör zum Fliegenfischen“