Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1260
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Lahnfischer » Sa 11. Jun 2016, 09:41

Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...


Hi @ all,

Anfang Mai war ich das letzte Mal am Wasser gewesen, insgesamt im Mai nur 2 mal, echt ätzend. Mit Arbeit versaut man sich nicht nur den ganzen Tag, sondern das ganze Leben und hier bei uns kommt der Pflegenotstand langsam so richtig zur Geltung. Viel zu wenig Personal, viele Kranke und keine Bewerbungen bzw. Zusagen trotz massiver Inserate. Wer darf es ausbaden? Na klar, die verbliebenen wie ich... :evil:

Egal, ich will euch nicht mit Jammerei langweilen, gestern nur Spätdienst, idealer Wasserstand für Rapfen, also ging es gegen 10.30 Uhr an mein Lieblingsrapfendoppelwehr.

Erst mal vorsichtig geschaut, glücklicherweise keiner da... :)

Bild

Also unter das Wehr und diverse Rapfenköder durchgeprügelt, dabei immer schön ins weiße schäumende Wasser geworfen, denn da patroullieren die entlang. Doch die erste halbe oder dreiviertel Stunde tat sich gar nichts.

Mal weit stromab geworfen und ganz gemütlich den sinkenden Stickbait walk the Dog geführt. Drüben auf der Schleuseninsel beobachtete ich nebenbei einige Rehe, als mir urplötzlich die Rute brutal nach vorne gerissen wurde. Einen Anschlag konnte ich gar nicht mehr setzen, denn schon schrie die, bei Rapfenangeln eh relativ leicht eingestellte Bremse, in den höchsten Tönen und ich stand mitten in einem heftigem Drill. Den ersten Fisch nach so langer Zeit wollte ich unbedingt sicher landen, weswegen ich darauf verzichtete, Drillbilder zu schießen.
Nach heftigsten Fluchten gelang es mir schließlich, den Rapfen sicher in den großen Kescher zu bugsieren.

Bild

Das Vermessen ergab glatte 70 cm, damit war das der Größte für dieses Jahr bislang....

Bild

Total happy fischte ich weiter, doch es blieb sehr zäh und ich wechselte ab und an die Köder. Als ich gerade einen kleinen 5 cm Slider eingeklinkt hatte, weiter Wurf auf die andere Seite ins schäumende Wasser, 2 oder 3 Kurbelumdrehungen, rumms....

Wieder feiner Drill, aber dieser Rapfen war kleiner, so Mitte 50, also beste Gelegenheit, ein paar Drillbilder zu schießen...

Bild

Bild

Ich landete den halbstarken mit der Hand, hier ist er...

Bild

Ich versuchte es fleißig weiter, aber irgendwie schienen die Fische nicht zu wollen. Ich versuchte mich am oberen der beiden Wehre indem mich auf die untere Wehrkrone stellte, doch auch hier tat sich nichts. Dann einfach mal umgedreht und quer zum unteren Wehr geworfen und sofort nach dem Auftreffen des Köders wurde dieser weggeballert. Schnell war mir klar, das das kein Rapfen ist. Ich musste umständlich auf der Wehrkrone zurücklaufen und dann unter das Wehr klettern. Ich hatte schon den Kescher bereit, um den deutlich ü50er Döbel zu keschern, als dieser bei einer harmlosen Wende einfach ausschlitzte. Da hat wohl der Drill zu lange gedauert.... :cry:

Egal, nun noch mal intensiv das untere Wehr vom richtigen Standort aus abgefischt und nen Watermonitor eingeklinkt. Mitten im Wehrschuss spektakuläre Attacke auf den rasend schnell eingekurbelten Köder, der Rapfen flog bestimmt 2 Meter weit durch die Luft und schon schrie die Bremse wieder das Lied, dass ich liebe...

Nach krassen Fluchten kam der Rapfen sicher in den Kescher....

Bild

Hier noch mal nach dem Hakenlösen...

Bild

Bild

Der Fisch war recht schlank, aber mit 72 cm wieder Jahresbest... )heHe )heHe )heHe

Dann gab es noch mal hektische 10 Minuten. Fehlattacke, Drillaussteiger, 50er Döbel, endlich mal wieder und auf einen absolut untypischen Döbelköde, den Salmo Thrill...

Bild

Noch ein dicker Rapfen im Drill ausgestiegen und dann kamen drei andere Spinnfischer daher. Ich hatte genug, wollte denen auch nicht unbedingt zeigen, wie man Rapfen fängt und machte mich hoch zufrieden nach Hause, denn in 2 Stunden musste ich eh zum Spätdienst.... :roll:
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Schneider-Toni
Beiträge: 49
Registriert: Di 12. Jan 2016, 17:41
Meine Gewässer: Zürichsee,greifensee ,pfäffikersee
Germany

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Schneider-Toni » Sa 11. Jun 2016, 17:35

Moin...
Sehr schöner Bericht mit tollen Bildern und cool geschrieben... Danke, und ein dickes Petri!!!

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1519
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Loup » So 12. Jun 2016, 10:11

Der Rapfenflüsterer hat wieder zugeschlagen. Petri und besten Dank für den Bericht.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Uwe
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 19:10
Meine Gewässer: Neuenburgersee /Bielersee - eigentlich überall
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Germany

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Uwe » So 12. Jun 2016, 11:08

Loup hat geschrieben:Der Rapfenflüsterer hat wieder zugeschlagen. Petri und besten Dank für den Bericht.
Dem kann ich mich nur anschliessen!!!

Pertri und vielen Dank für Deinen Bericht Thomas :thanks:
Gruss Uwe
Eine Seeforelle zu fangen ist wie ein wunderschöner Sonnenuntergang. Man kann es nicht beschreiben, man muss es erlebt haben. Bild

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1260
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Lahnfischer » So 12. Jun 2016, 13:44

Petri Dank und immer gerne... :D
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 68
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Switzerland

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Mukki » So 12. Jun 2016, 14:29

Danke für den tollen Bericht!!
Und allzeit ein Petri.

Benutzeravatar
Weiher
Beiträge: 133
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 14:55
Meine Gewässer: Frankreich, Spanien Asien.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Philippines

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Weiher » So 12. Jun 2016, 14:50

Hallo,

Was waren das nur 5 Wochen? ........ich empfand das wie ein halbes Jahr, als ich den letzten spannenden Bericht vom Lahnfischer gelesen habe.

Bereits habe ich schon etliche Male gegoogelt, wo denn Der dauernd angelt und wo die Stauwehr sind. Auch habe ich bereits die Seiten gesucht, wo man das Angelpatent bekommen kann, für so Prachtsfische zu überlisten. :D :D

Hoffentlich bald wieder..........es grüsst Weiher

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1260
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Lahnfischer » Mo 13. Jun 2016, 13:24

Petri Dank, ich geb mir Mühe... :wink:
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1161
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Sense, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Ecuador

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Rolandus » Mo 13. Jun 2016, 14:51

Super Bericht. Danke !
Und hier in der Schweiz jammern viele, dass es nur noch deutsches Pflegepersonal und deutsche Ärzte habe......

Nachtrag: Ich bin immer hervorragend behandelt worden von Deutschen Profis und habe viele deutsche Kollegen. Will mich nicht falsch verstanden wissen. Deswegen schrieb ich "jammern viele...". Ich zähle mich nicht dazu.
Zuletzt geändert von Rolandus am So 19. Jun 2016, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Schilfhocker
Beiträge: 82
Registriert: Fr 20. Nov 2009, 07:03
Meine Gewässer: Bäche
Switzerland

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Schilfhocker » Mo 13. Jun 2016, 20:24

Hallo Rolands... Mir geht es gleich wie Dir. Bist Du auch Arzt? Oder denkst Du nur Fischfremdenfeindlich? ????

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von ChristianK. » Di 14. Jun 2016, 07:29

Merci für den, wieder einmal, lebhaften Bericht der einem mit ans Wasser nimmt :)

Bei dem hier herrschenden Wetter bringt mich keiner auf den See. Ist es einmal etwas besser, kann man sicher sein das man arbeiten muss :evil:
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Drifter
Beiträge: 24
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 14:25

Re: Nach fast 5 Wochen Pause hats gerappelt...

Beitrag von Drifter » Di 21. Jun 2016, 13:13

...was machst Du mit dem Fisch? Hast Du ein spezielles Rezept?

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“