Seeforelleneröffnung 2015/16

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Beni
Beiträge: 502
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 11:42
Meine Gewässer: Bodensee, Altrhein bei Diepoldsau,Wilerbach,Weiher
Wohnort: Neukirch-Egnach (TG)
Switzerland

Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Beni » Di 29. Dez 2015, 16:52

Auch dieses Jahr starte ich wieder einen Thread zur Seeforelleneröffnung. Bei mir am Bodensee startet die Jagd auf die Salmo Trutta Lacustris leider erst am 10. Januar 2016. Kann es kaum erwarten, das erste mal im neuen Jahr wieder im Boot zu sitzen, um den gepunkteten Silberbarren nachzustellen. Alles Gute führ`s neue Jahr und auf spannende Eröffnungsberichte!. :D :bash:

Petri-Gruess

Beni
Eat, sleep and go fishing! :wohow:

Benutzeravatar
Gremlin
Beiträge: 61
Registriert: Di 2. Jan 2007, 16:01
Wohnort: Rapperswil-Jona
Switzerland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Gremlin » Di 29. Dez 2015, 17:35

Hallo zusammen,

kurz zusammengefasst gab es bei mir an der Eröffnung am Züsi vom Ufer eine knapp Massige, ansonsten nichts.
Aber schaut mal auf der Facebookseite von Hebeisen :shock:

Gruss Gremlin
Wenn du dich entscheiden müsstest zwischen fischen und arbeiten, würdest du auf Egli, Hecht oder Zander fischen?

Benutzeravatar
perch300
Beiträge: 64
Registriert: Di 17. Nov 2015, 20:48
Meine Gewässer: Zürichsee,Sihl und -see
Switzerland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von perch300 » Di 29. Dez 2015, 20:27

Gremlin wo hasst du sie gefangen und auf was ? Ich war nämlich auch auf sefo jagt , bei Horgen. Ich konnte aber keinen Erfolg verbuchen :( .

Petri

perch300
Gruss perch300

-born to fish-

Beni
Beiträge: 502
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 11:42
Meine Gewässer: Bodensee, Altrhein bei Diepoldsau,Wilerbach,Weiher
Wohnort: Neukirch-Egnach (TG)
Switzerland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Beni » Fr 1. Jan 2016, 15:38

@Gremlin Würde mich auch interessieren, auf was du denn die Forelle gefangen hast :wink: ?


Gruess Beni
Eat, sleep and go fishing! :wohow:

Benutzeravatar
jan
Beiträge: 163
Registriert: Do 14. Aug 2008, 18:38
Meine Gewässer: FVSG / Bodensee / FV Thal
Wohnort: SG
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von jan » Sa 2. Jan 2016, 10:00

Hallo Beni

Freue mich auch auf den 10. Januar in den See zu stechen und meine Leinen mit den Ködern ins Wasser zu lassen!! Wünsche dir Petri Heil und viele schöne Stunden auf und am See.

Lg jan
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.

Beni
Beiträge: 502
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 11:42
Meine Gewässer: Bodensee, Altrhein bei Diepoldsau,Wilerbach,Weiher
Wohnort: Neukirch-Egnach (TG)
Switzerland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Beni » Sa 2. Jan 2016, 10:16

Und wieder einmal stellt sich die Frage, ob Blech- oder Perlmuttlöffel... In der Januarausgabe von Petri Heil steht geschrieben, dass Blechlöffel besonders im Winter die bessere Wahl seien. Was meint ihr dazu?? Blech oder Perlmutt an der Eröffnung???

Gruess Beni
Eat, sleep and go fishing! :wohow:

Benutzeravatar
hecht54
Beiträge: 110
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 17:21
Meine Gewässer: Neuenburgersee
Wohnort: 1731 Ependes
Finland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von hecht54 » Sa 2. Jan 2016, 10:23

ich verwende Blech, hell und verschiedene Farben. Aber bei uns erst an 16.

Schlammbarbe

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Schlammbarbe » Sa 2. Jan 2016, 13:51

Hallo,
eine Wariante zu Blech und Perlmutt. Von F zu F.
Dieses Jahr eröffnete ich meine Forellensaison wegen Wetter, Wassertemperatur und anderen Gründen Mitte-Ende Februar.
Erst um 12 Uhr ausgewässert testete ich meine, im Winter Selbstgemachten P-Spangen auf ihr laufverhalten, damit ich sie
schilten kann.
Nach über einer Stunde experimentieren, Drilling, Einfachhaken u.s.w. Kennt Ihr ja. War mir das Prachtwetter zu Schade und ich wollte noch wirklich ein wenig richtig Schleppen. P-Mut wieder in den Koffer.
Drei Ruten ( ohne Brettli) mit Tauchscheiben, daran ein P-Optik-Blech von Indi, und zwei Gummifische relativ Transparente Egli-Immitationen ähnlich wie Cormoran- Hunky. Zehn von diesen hatte ich mal in Freiburg (D) an einer
Anglermesse für 1.50 Euro das Stück ergattert. Die waren schon lange auf dem Boot und unbenutzt.
Keine 15 Minuten im Wasser ging die Bremse an der Linken Rute mit dem kleinsten Gummi 6-7 cm.
Meine Forelleneröffnung war gerettet nachdem ich eine gut genährte 68er Feumern durfte.
Und wieder einmal bestätigte sich, wer nichts wagt der verzagt.
Vielmals ist das Unkonventionelle das Sensationelle.
Petri.

Abänderung; Meinte natürlich letztes Jahr 2015, bi noch nicht ganz im 2016 angekommen.
Zuletzt geändert von Schlammbarbe am Sa 2. Jan 2016, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
thymallus
Beiträge: 573
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 17:38
Meine Gewässer: überall wo's Fische gibt...
Switzerland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von thymallus » Sa 2. Jan 2016, 14:33

Kann ich nur bestätigen. Und nicht vergessen, ab und zu einen Wobbler zu schleppen, bringt immer wieder schöne Forellen...
God made one third of the earth land and two thirds water which clearly shows that he intended man to spend one third of his time plowing an two thirds fishing!

Schlammbarbe

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Schlammbarbe » Sa 2. Jan 2016, 15:36

thymallus hat geschrieben:ab und zu einen Wobbler zu schleppen, bringt immer wieder schöne Forellen...
Jep, wie mein Uralter Rappala, der mir in meiner Kindheit mein Vater schenkte und sicher schon 2 mal nachlackiert wurde. Weissfisch-Naturfarben, damals noch mit einem primitiv aufgemalten Gelb-Schwarzen Auge. Ca. 7-9 cm
Bach, Fluss, Strom oder See,
so einen gibt's nimmer meh.
Heute kommt ihm der Rappala Original Floating wohl am nächsten, von Form und Schaufel,
aber im direkten Vergleich fängt immer noch der Oldtimer am besten, warum auch immer. :?:

Beni
Beiträge: 502
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 11:42
Meine Gewässer: Bodensee, Altrhein bei Diepoldsau,Wilerbach,Weiher
Wohnort: Neukirch-Egnach (TG)
Switzerland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Beni » Sa 2. Jan 2016, 16:15

Den Illex Squad Minnow fische ich regelmässig beim Schleppen auf dem See.. Hat bisher aber noch keinen Fisch gebracht. Soll laut Berichten aber ein guter Seefo-Köder sein. Naja, mal weiterprobieren...
Eat, sleep and go fishing! :wohow:

Benutzeravatar
Snake
Beiträge: 237
Registriert: So 13. Apr 2008, 21:10
Meine Gewässer: Bodensee
Wohnort: TG

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Snake » Sa 2. Jan 2016, 16:48

Jedes Gewässer ist anders. Viele Faktoren spielen eine Rolle. Man sollte sich bzw der Zeit nicht schade sein einfach alles mal testen. Auch dies kann Spass machen. Man geht ja nicht auf den See weil man unbedingt eine Forelle für den Znacht braucht :wink:

Perlmutt, Blech, Wobbler, Gummifische, Köderfische am System. Alles testen. Farbe kann von Tag zu Tag ändern.

Ich mache mir da kein Kopf. Irgend etwas raus lassen und umherfahren :wink:
Aber denke mit Blech und Köderfische ist man schon mal sehr gut bedient. Auch am sehr schwierigen Bodensee :?

Schlammbarbe

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Schlammbarbe » Sa 2. Jan 2016, 16:54

Beni hat geschrieben:Den Illex Squad Minnow fische ich ,noch keinen Fisch gebracht.
Köder, die aufgrund ihres Absinkverhaltens beim Rutenangeln Super funktionieren , fangen beim monotonen Schleppen
meistens nichts.
Beste Erfahrungen habe ich mit solchen auf dem Ruderboot gemacht. Wieder mal 3-4 Kräftige schläge, Ruhepausen,
wieder mal ein Stück zügig.
Solche Köder sollten auch vom Boot nicht ihr Spiel verlieren, sondern ausspielen. Dann verlieren sie ihr potenzial nicht.

Kurzgesagt, ist es auch an der Fahrweise mit, die meistens ausser Acht gelassen wird.

Und natürlich immer an der Portion Glück die immer mitspielt.
Petri.Schlammbarbe.

Beni
Beiträge: 502
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 11:42
Meine Gewässer: Bodensee, Altrhein bei Diepoldsau,Wilerbach,Weiher
Wohnort: Neukirch-Egnach (TG)
Switzerland

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Beni » Sa 2. Jan 2016, 16:58

Schlammbarbe hat geschrieben: Köder, die aufgrund ihres Absinkverhaltens beim Rutenangeln Super funktionieren , fangen beim monotonen Schleppen
meistens nichts.
Beste Erfahrungen habe ich mit solchen auf dem Ruderboot gemacht. Wieder mal 3-4 Kräftige schläge, Ruhepausen,
wieder mal ein Stück zügig.
Solche Köder sollten auch vom Boot nicht ihr Spiel verlieren, sondern ausspielen. Dann verlieren sie ihr potenzial nicht.

Kurzgesagt, ist es auch an der Fahrweise mit, die meistens ausser Acht gelassen wird.
Ja sicher, ich fahre ja auch nicht sooo oft mit Wobbler, da ich die Erfolgschancen als nicht allzu hoch einschätze. Meine Favoriten sind immer noch Blech, Köderfische, Perlmutt, aber zwischendurch wieder mal etwas Neues auszuprobieren kann nicht schaden. Manchmal ist es halt echt schwierig, eine Seekönigin an den Haken zu bekommen.

Gruess Beni
Eat, sleep and go fishing! :wohow:

Benutzeravatar
Hook77
Beiträge: 10
Registriert: So 13. Dez 2015, 19:38
Meine Gewässer: Zürichsee,Bodensee

Re: Seeforelleneröffnung 2015/16

Beitrag von Hook77 » So 3. Jan 2016, 21:31

Hallo zusammen

War heute auf dem zürich-obersee unterwegs am schleppen.Probiert habe ich es mit Perlmuttspangen und Köderfischsystemen
Es hatte viele Netze ,so das man richtig im zik zak fahren musste.
Ein fehlbiss gab es auf permutt, das wars dann auch schon.

gruss Hook77

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“