Trüschen 2015

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
SilberLöffel
Beiträge: 90
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 14:57
Meine Gewässer: Lauerzersee, Vierwaldstättersee, Zugersee, Ägerise
Wohnort: Brunnen

Re: Trüschen 2015

Beitrag von SilberLöffel » Di 3. Nov 2015, 11:29

War gestern in Gersau am Vierwaldstättersee auf Trüschenjagt (18:00-22:30)

Hatte zwei Ruten mit (40g,50g) Blei schwebend über Grund mit 15cm Vorfach. Ein Wurmbündel hab ich immer mit Fischsauce beträufelt.
Die Bisse kamen aber auf beide Ruten verteilt und nur sehr kurz. Meist reichte die Zeit nicht für einen Anschlag. Erstaunt war ich das sie keine Probleme mit nem 1er Haken hatten und darauf gebissen haben.

Es gab 8 Bisse und 3 kleine Trüschen konnte ich raufkurbeln. (19,22,24)
War bis jetzt erst 2mal auf Trüschen angeln. Gibts nen Tipp für die grösseren Trüschen?
Ein anderer Fischer holte letztes mal auch nur Fische zwischen 18-25 raus.

Benutzeravatar
Züriseekalmar
Beiträge: 291
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:43
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Trüschen 2015

Beitrag von Züriseekalmar » Di 3. Nov 2015, 18:24

Ich habe wirklich lange herumexperimentiert mit dem Versuch die Grösse der Trüschen zu beeinflussen leider hab ich keine Möglichkeit gefunden. Ich habs mit sehr grossen Haken oder Köfi statt Würmer versucht, aber leider konnte ich nirgends eine Konstanz in der Grösse finden. Aber falls irgendjemand eine Lösung für das Problem hat, hätte ich auch Interesse. Bei mir gings soweit, dass ich aufgehört habe mit dem Trüschenfischen, weil ich keine Lust mehr darauf hatte mitten in der Nacht den Sack voll Minitrüschen zu filetieren.

Benutzeravatar
Simu
Beiträge: 65
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 00:10
Meine Gewässer: Aare, lombach,lütschine,brienzersee
Wohnort: interlaken

Re: Trüschen 2015

Beitrag von Simu » Di 3. Nov 2015, 19:51

Was bei mir nicht schlecht funktioniert hat ist ein platzwechsel um ca. 100m neben den hotspot wenn viele kleine vor ort sin sind sie einfach schneller und zihmlich gierig. 100m nebendran hatte ich viel weniger trüschen dafür 30cm aufwärts....

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 68
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Switzerland

Re: Trüschen 2015

Beitrag von Mukki » Di 3. Nov 2015, 21:07

Hallo zusammen
Weiss jemand von euch ob schon was geht vor Herrliberg /Küssnacht ?
Möchte es dieses Wochenende vom Boot aus mit Trüschenpilker versuchen.
Gruß

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 68
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Switzerland

Re: Trüschen 2015

Beitrag von Mukki » So 22. Nov 2015, 13:11

Ich konnte letzte Woche 2 schöne Trüschen fangen , 3 kleine setze ich wieder zurück .
Ich angelte bei einer Wassertiefe zwischen 50und 60 Metern .
Habe eine Frage an euch , überleben die kleinen zurückgesetzten Fische.
Was denkt ihr ?

Benutzeravatar
Roli_79
Beiträge: 18
Registriert: Sa 25. Apr 2015, 15:47
Italy

Re: Trüschen 2015

Beitrag von Roli_79 » So 22. Nov 2015, 13:30

Hallo zusammen

ich möchte auch neu auf Trüschen angeln. Ich habe aber keine Ahnung wie und wo. Ich habe das Boot in Luzern. Kennt sich jemanden aus und könnte mir ein paar tipps geben?

Gruss
Roland

Benutzeravatar
AndreasM
Beiträge: 87
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 10:42
Meine Gewässer: Zürichsee

Re: Trüschen 2015

Beitrag von AndreasM » Mo 23. Nov 2015, 05:18

Mukki hat geschrieben:Ich konnte letzte Woche 2 schöne Trüschen fangen , 3 kleine setze ich wieder zurück .
Ich angelte bei einer Wassertiefe zwischen 50und 60 Metern .
Habe eine Frage an euch , überleben die kleinen zurückgesetzten Fische.
Was denkt ihr ?
Nein du hast sie einen qualvollen tod sterben lassen. Gratulation :x: :x: :x:

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 68
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Switzerland

Re: Trüschen 2015

Beitrag von Mukki » Mo 23. Nov 2015, 21:04

Danke für deine Antwort.
Ja dann nehme ich halt die kleinen das nächste mal auch mit.

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“